Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1025
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributorKuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) am Kuratorium für Schutz und Sicherheit, Wien.de
dc.contributor.authorHimmelreich, Arndt
dc.contributor.otherArbeitskreis: Schnittstelle Fahreignungsbegutachtung und Nachschulungde
dc.date.accessioned2005-01-18
dc.date.accessioned2015-12-01T10:32:02Z-
dc.date.available2005-01-18
dc.date.available2015-12-01T10:32:02Z-
dc.date.issued2001
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-4053-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/1025-
dc.description.abstractVortrag von Arndt Himmelreich. Thema: Lösungsorientierung bzw. Problemorientierung in der Verkehrstherapie. Ambivalenz-Coaching: hypno-systemische Methoden zur Erhöhung der Rollen- und Kontextflexibilität durch Offenlegung innerer Konflikte (konstruktive, sinnlich faßbare Externalisierung der "mich innerlich auffressenden Monster") nach Milton H. Erickson und Gunther Schmidt; Balance von lösungsorientierter ("Ab-Lösung von dem hypnotisch starren Blick auf das Problem") mit eben auch der problemorientierten ("Würdigung des Leids") Kurzzeit-Beratung (Gunther Schmidts Veränderung des Modells von Steve de Shazer und Insoo Kim Berg); Kundenorientierung und Erstgespräche in Begutachtungsstellen, Beratungen, Therapien sowie auch in Behörden (Burn-out-Prophylaxe) - Die geschichtlichen Phasen der Fahreignungsdiagnostik in Deutschland (mit Zukunftsprognose): Kann eine Begutachtungssituation (MPU) "therapieähnlich" sein? Quelle: Driver Improvement. 7. Internationaler Kongress. Ausgewählte Beiträge. 8. bis 10. Oktober 2001 in Salzburg. Hg. v. E. Panosch. Veranstaltet von Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Wien, Österreich, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach, Deutschland, Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu), Bern, Schweiz. [Herausgeber: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) am Kuratorium für Schutz und Sicherheit, Wien.] Wien (Druck und Verleger: Kuratorium für Schutz und Sicherheit, Wien) 2002, S. 289-321, pdf-version unter: http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2005/509/de
dc.language.isode
dc.subject.classificationVerkehrspsychologiede
dc.subject.classificationPsychoanalysede
ubs.subject.ddc150
dc.subject.otherVerkehrstherapiede
dc.subject.otherFahreignungsbegutachtungde
dc.subject.otherSystemtherapiede
dc.subject.otherlösungsorientierte Kurzzeittherapiede
dc.subject.otherHypnotherapiede
dc.subject.otherDriver Improvementen
dc.titleJede Frage, die ein Gutachter, Berater oder Therapeut stellt, ist schon eine Intervention! Lösungsorientierung o d e r Problemorientierung? Kompetenzorientierung o d e r Defizitorientierung?de
dc.typeAufsatz
dc.date.updated2005-05-31
ubs.publikation.typarticle
ubs.publikation.sourceDriver Improvement. 7. Internationaler Kongress. Ausgewählte Beiträge. Wien 2002, S. 289-321; http://www.jurathek.de/showdocument.php?session=910286337&ID=4678 http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2005/509/
ubs.institutKeine Einrichtung
ubs.fakultaetPsychologie: Sonstiges
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.