Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1049
Titel: Geld und Noten als extrinsische Motivatoren zur Verbesserung kognitiver Leistungen.
Autor(en): Jacobs, Bernhard
Erscheinungsdatum: 2007
Zusammenfassung: Im Mittelpunkt der Arbeit steht eine Analyse empirischer Untersuchungen zur Frage, ob und wie stark extrinsische Anreize kognitive Testleistungen sowie aktuelles Lernen beeinflussen. Zusammenfassende Analysen zur Wirkung von Geldanreizen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften deuten vornehmlich bei relativ einfachen Aufgabenstellungen auf gewisse Leistungssteigerungen durch leistungsabhängige Geldanreize hin. Ebenso gibt es gewisse Evidenzen, auch einige Lernprozesse durch Geldanreize zu beschleunigen oder zu verbessern. Kognitiv anspruchsvolle Testleistungen, wie z.B. Intelligenz oder hoch fähigkeitsabhängige Kompetenzen lassen sich durch Geldanreize hingegen kaum beeinflussen. Schwer einzuschätzen bleibt, ob sich Studienleistungen durch leistungsabhängige Stipendien verbessern. Neben Geld wird der Einfluss der Benotung auf die Testleistung abgeschätzt. Die Testmotivation bei benoteten Tests fällt überzeugend höher aus als bei unbenoteten Tests. Nur wenige Untersuchungen können jedoch eindeutige Aussagen dazu machen, wie stark die Benotung einer Klausur im Vergleich zu einer Nichtbenotung die Leistung in dieser Klausur erhöht, wenngleich alle angestrengten Analysen in diesem Bereich bessere Leistungen durch die Androhung einer Benotung nahe legen. An verschiedenen Stellen wird auf Forschungsprobleme und am Rande auf Zielprobleme und potentielle Nebenwirkungen extrinsischer Motivierung hingewiesen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1049
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
extrinsische_motivierung.pdf253,94 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.