Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1216
Titel: Die jugendpsychiatrische Station als Handlungsfeld: Pflicht und Kontrolle von Tätigkeiten
Autor(en): Hobrücker, Bernard
Erscheinungsdatum: 1991
Zusammenfassung: Referiert werden Ergebnisse aus einer Befragung jugendpsychiatrischer Patienten sowie Angehöriger des heilpädagogischen Personals über die Verpflichtung zu einzelnen Tätigkeiten im stationären Alltag sowie das Ausmaß der erlebten Kontrolle hierüber. Die Ergebnisse lassen eine hohe Übereinstimmung zwischen Betreuern und Patienten im Hinblick auf Pflicht und Kontrolle von Tätigkeiten erkennen, zugleich auch eine deutliche Trennung zwischen wenig und stark verpflichtenden Tätigkeiten. Es ergibt sich darüber hinaus eine Art "Verpflichtungsgefälle" zwischen Betreuern und Patienten in dem Sinne, als Betreuer teilweise höhere Pflicht- und Kontrolle-Scores verwenden. Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund diskutiert, in welcher Weise ein starker Kontrolle unterliegendes therapeutisches Feld zur Autonomieentwicklung unserer Patienten beitragen kann.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1216
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
40.19913_3_34690.pdf_new.pdf1,27 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.