Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1241
Titel: Grundsätze zur Versorgung psychisch gestörter Kinder und Jugendlicher
Autor(en): Remschmidt, Helmut
Erscheinungsdatum: 1990
Zusammenfassung: Nach Erhebungen in verschiedenen Ländern liegt die Rate psychischer Auffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter zwischen 8 und 15%, die Rate der Behandlungsbedürftigkeit wird mit etwa 5% angesetzt. Kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung erfordert stets einen interdisziplinären Ansatz und die Einbeziehung des Umfeldes, in dem Kinder leben und aufwachsen. Zu den bewährten Grundsätzen einer angemessenen kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung gehören sorgfältige Diagnostik vor der Therapie und Intervention, Berücksichtigung des jeweiligen Lebensumfeldes, Beibehaltung eines Krankheitsbegriffes, Abgrenzung von Erkrankungen und alterstypischen Problemen, keine Intervention ohne persönliche Untersuchung des Patienten, Beibehaltung des interdisziplinären Ansatzes und Weiterentwicklung von Versorgungssystemen auf empirischer Grundlage, nicht auf der Basis theoretischer Konzepte. In ihrer künftigen Entwicklung wird die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung sich stärker um die Gleichstellung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher mit körperlich kranken bemühen müssen sowie um eine Verbesserung der therapeutischen Maßnahmen und um die Therapieevaluation.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1241
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
39.19909_4_34468.pdf_new.pdf1,88 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.