Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1264
Titel: Beziehungen zwischen individueller und kollektiver Identitätssuche
Autor(en): Ockel, Helmut
Erscheinungsdatum: 1990
Zusammenfassung: Es wird davon ausgegangen, daß Identitätssuche ein Prozeß ist, der im Kern des Individuums und im Kern der gemeinschaftlichen Kultur lokalisiert ist. Das persönliche Wachstum ist vom Wandel der Gemeinschaft nicht zu trennen. Hier wird ein Beitrag zur Klärung der Fragen gegeben: Wie fordern und fördern sich die Einzelnen und die Gesellschaft in diesem Prozeß gegenseitig. Wie kann die spezifische Qualität der erworbenen Kommunikationsfähigkeit zwischen den individuellen Entwicklungsmustern und den die kollektiven Indentitätsgefühle vermittelnden Institutionen verstanden werden. Gibt es für Psychotherapeuten bei diesem Geschehen besondere Verstehens- oder auch Einflußmöglichkeiten?
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1264
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
39.19906_2_34195.pdf_new.pdf1,68 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.