Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1266
Titel: Identität aus systemtheoretischer Sicht
Autor(en): Reiter, Ludwig
Erscheinungsdatum: 1990
Zusammenfassung: Das systemtheoretische Denken hat in seiner langen Geschichte mehrere Paradigmenwechsel durchgemacht. Gegenwärtig steht die Theorie selbstreferentieller, autopoetischer Systeme im Zentrum des Interesses. Das Konzept der Identität wird aus der Sicht dieser Theorie beleuchtet, wobei Erkenntnisse der Biographieforschung ebenso herangezogen werden, wie grundlegende Fragen der Entwicklung moderner Gesellschaften. Der Theorie psychischer Systeme, wie sie von Luhmann entworfen wurde, wird besonderes Augenmerk zugewandt. Abschließend wird dargestellt, daß neuere empirische Studien an Jugendlichen einen Wandel von Aspekten der Identität erkennen lassen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1266
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
39.19906_5_34229.pdf_new.pdf1,64 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.