Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1276
Titel: Einige Befunde der Säuglingsbeobachtung und der neueren Entwicklungspsychologie
Autor(en): Hartkamp, Norbert
Erscheinungsdatum: 1990
Zusammenfassung: Bestimmte Krankheitsbilder und Syndrome, insbesondere die sog. "Frühstörungen" oder "präödipalen Störungen" werden in der psychoanalytischen Krankheitslehre mit Begriffen gekennzeichnet, die der traditionellen psychoanalytischen Entwicklungspsychologie entnommen sind. Die in ihren Benennungen enthaltenen Vorannahmen und Beurteilungen bilden dabei einen Bezugsrahmen für psychotherapeutische Verfahren, welche in Abwandlung des psychoanalytischen Standardverfahrens für diese Störungen entwickelt wurden. Vor dem Hintergrund der Befunde der Säuglingsbeobachtung und der neueren Entwicklungspsychologie erscheinen diese Konzepte revisionsbedürftig. In der vorliegenden Übersicht werden insbesondere die Vorstellungen eines "normalen Autismus", einer "undifferenzierten Selbst-Objekt Matrix" und die Annahmen über das Verhältnis von Primär und Sekundärprozeß kritisch beleuchtet.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1276
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
39.19904_2_34036.pdf_new.pdf1,51 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.