Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1332
Titel: Familienselbstbilder
Autor(en): Sperling, Eckhard
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: Nachdem praktische Zugangswege zur Darstellung und Formulierung von Familienselbstbildern skizziert werden, wird der Versuch einer historischen, psychoanalytischen und familiendynamischen Begriffsbestimmung unternommen. Familienselbstbilder strukturieren in ihren bewußten und unbewußten Anteilen die Identität der Familie und ihrer einzelnen Mitglieder, haben erlebens und interaktionssteuernde Kraft. Sie repräsentieren sowohl Abwehr wie Abgewehrtes in Familien und geben gleichzeitig Aufschluß über die Muster interpersoneller Abwehr, die auch pathogen sein können. In diesen Aspekten haben Familienselbstbilder sowohl soziale als auch mehrgenerationale Determinanten. Kasuistische Beispiele beleuchten diese verschiedenen Funktionen. Therapeutische Umgehensmöglichkeiten mit Familienselbstbildern werden skizziert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1332
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
37.19886_5_32889.pdf_new.pdf1,64 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.