Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1339
Titel: Untersuchung und Therapie der pränatalen Mutter-Kind-Beziehung
Autor(en): Jernberg, Ann M.
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: Zusammenfassend kann gesagt werden, daß das Pränatale MIM eine sehr wirksame Methode sein kann, Bindungsverhalten zu fördern. Die in diesem Artikel zitierte Literatur sagt aus, daß besonders im letzten Trimester der Schwangerschaft die Bindung einer Mutter zu ihrem Kind und ihre Sicht von ihm als "getrenntes Wesen" von größter Wichtigkeit fur die Entwicklung der späteren Eltern-Kind-Bindung ist. Die pränatale MIM erlaubt der Therapeutin, den Stand der Bindung zu untersuchen und bietet der Mutter die Möglichkeit, Fähigkeiten und Gefühle zu entwickeln, die das Band zwischen Elternteil und Kind verstärken.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1339
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
37.19885_3_32783.pdf_new.pdf1,33 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.