Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1377
Titel: Evaluation der kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung in drei hessischen Landkreisen
Autor(en): Walter, Reinhard
Kampert, Kerstin
Remschmidt, Helmut
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: In drei nordhessischen Landkreisen (575 000 Einwohner) wurde die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung evaluiert. Es wurde für die Dauer eines Jahres (1983/1984) eine nahezu vollständige kinder- und jugendpsychiatrische Inanspruchnahmepopulation erhoben (N = 5 307). Die Auswertung ergab, daß die Inanspruchnahme ambulanter Einrichtungen von dem jeweiligen regionalen Angebot beeinflußt wird. Die Rate steigt mit dem Angebot, erreicht jedoch maximal nur 3,8 % der altersentsprechenden Bevölkerung. Sie liegt damit deutlich unter der wahren Prävalenzrate von mindestens 7%. Die Inanspruchnahme kinder- und jugendpsychiatrischer Kliniken hängt sowohl von der ambulanten Versorgung ab, als auch von der Entfernung zwischen Wohnort der Patienten und Standort der Kliniken. Mit zunehmender Entfernung sinkt die Inanspruchnahmerate. Gleichzeitig wächst die stationäre Aufenthaltsdauer. Ferner wird die stationäre Inanspruchnahmerate durch ambulante Einrichtungen erhöht, dafür reduziert sich aber die stationäre Behandlungsdauer. Stationäre Patienten aus Regionen ohne ambulante Angebote haben eine signifikant längere Behandlungsdauer. Unter dem Einfluß ambulanter kinder- und jugendpsychiatrischer Einrichtungen sinken die stationären Aufnahmen (in % der Bevölkerung) innerhalb eines 3 1/2-jährigen Zeitraums.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1377
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
37.19881_1_32506.pdf_new.pdf1,29 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.