Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1397
Titel: Die Behaltenswirksamkeit wiederholten Einprägens im Vergleich zu Computer- und selbst gesteuertem Testen mit Feedback.
Sonstige Titel: The influence of repeated study compared to computer - and self-controlled testing with feedback on retention
Autor(en): Jacobs, Bernhard
Erscheinungsdatum: 2007
Zusammenfassung: In einem klassischen Randomisierungsexperiment wurde die Hypothese geprüft, ob Testen mit Feedback langfristiges Behalten besser fördert als das erneute Einprägen der Information. Als Lehrziel diente die Zuordnung der Namen der US-Bundesstaates zu ihren Territorien auf der Landkarte. Hierbei wurden 3 verschiedene Test- bzw. Feedbackversionen mit dem Einprägen anhand einer konventionellen Landkarte verglichen. Als beste Übungsmethode erwies sich eine spezielle Testvariante, die dem Lerner eine selbst gesteuerte Testung mit Rückmeldung via clickable map erlaubte. Diese Selbsttestmethode erzielte signifikant bessere Behaltenswerte als das Einprägen auf der Basis einer konventionellen Landkarte, war den übrigen Testmethoden aber nicht signifikant überlegen. Die Computer gesteuerten Testvarianten erzielten trotz deutlich unterschiedlich aufwändigem Feedback vergleichbare Behaltenswerte und zeigten erwartungswidrig keine Behaltensvorteile gegenüber erneutem Einprägen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1397
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
teststudy2.pdf243,79 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
experiment.zip49 kBUnknownÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.