Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1422
Titel: Die elterliche Erziehungseinstellung als Ausdruck der Familiendynamik bei Kindern mit Asthma bronchiale
Autor(en): Bovensiepen, G.
Oesterreich, R.
Wilhelm, K.
Arndt, M.
Erscheinungsdatum: 1980
Zusammenfassung: Es wird versucht einige in der Literatur genannten Konzepte übet famihendynamische Vorgange in Familien mit asthmakranken Kindern am Beispiel der elterlichen Erziehungseinstellung empirisch zu überprüfen. Untersucht wurden 68 Kinder mit Asthma bronchiale und deren Eltern sowie 118 gesunde Kontrollkinder und deren Eltern mit einem mehrdimensionalen Fragebogen zur vom Kind perzipierten vaterlichen bzw. mutterlichen Erziehungseinstellung sowie mit dem FPI. Die Testdaten sowie psychosoziale und klinische Daten wurden durch multivanate Verfahren statistisch bearbeitet. Die Erziehungsskalen diskriminierten nur die Asthmavater von den Kontrollvatern, nicht jedoch die Mutter. Dennoch werden die Ergebnisse als zumindest partielle Bestätigung der famihendynamischen Konzepte interpretiert. Das wichtigste Ergebnis der Studie ist, daß die Rolle der Vater in Asthmafamihen und die Vater-Kind-Beziehung bedeutender und differenzierter ist, als bisher angenommen wurde. Die Rolle der Vater kann als extrem konfhktvermeidend, harmonisierend und weiblich-mütterlich charakterisiert werden, was familiendynamisch in Zusammenhang mit einer mangelhaften Geschlechtsrollendifferenzierung der Filtern und dem Problem der Machtausubung der asthmakranken Kinder über ihre Eltern eine besondere Bedeutung erlangt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1422
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
29.19805_1_27980.pdf_new.pdf1,56 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
_29.19805_1_27980.pdf_new.pdf1,44 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.