Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1431
Titel: Problemanalyse bei weiblichen Jugendlichen nach Suizidversuchen
Autor(en): Hobrücker, Bernhard
Rambow, Vera
Schmitz, Günter
Erscheinungsdatum: 1980
Zusammenfassung: Eine Untersuchung an 35 jugendlichen Mädchen im Anschluß an pärasuizidale Handlungen hatte zum Ergebnis, daß insbesondere zwischenmenschliche Konflikte (mit einem Elternteil oder mit Gleichaltrigen) in etwa 65% aller Fälle den Anstoß zum Suizidversuch geben. Daten aus dem "Problemfragebogen für Jugendliche" wurden im Drei-Gruppen-Vergleich einer jugendpsychiatrischen und einer Normalkontrollgruppe gegenübergestellt. Hier erweisen sich die suizidalen Mädchen als ingesamt am stärksten durch Probleme belastet, wobei dies vor allem mit der Einschätzung der innerfamiliären Problematik sowie mit Selbstbeurtcilungen in körperlicher bzw. gesundheitlicher Hinsicht in Zusammenhang zu bringen ist. Während sich in der Problembelastung Gruppenunterschiede vor allem zu Lasten der suizidalen Mädchen zeigen, weisen die Problempafterns der suizidalen und der klinisch sonstig auffälligen Mädchen gewisse Ähnlichkeiten auf. Zu interpretieren ist dies dahingehend, daß suizidale Mädchen ihren Problemen zumeist mangelnde Lösbarkeit attribuieren.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1431
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
29.19806_3_28070.pdf_new.pdf1,41 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.