Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1483
Titel: Befunde beim neurotischen Mutismus der Kinder - Eine Untersuchung an 32 mutistischen Kindern
Autor(en): Rösler, Michael
Erscheinungsdatum: 1981
Zusammenfassung: Es konnten 32 Mutisten mit einem Durchschnittsalter von 8,1 Jahren untersucht werden. Die Ergebnisse weisen aus, daß in 68,8% der Falle eine frühkindliche Hirnschädigung zu diagnostizieren war. Statomotorische und vor allen Dingen sprachliche Entwicklungsverzögerungen neben anderen Leistungsstörungen waren die dadurch wesentlich mitverursachte Folge. Die Analyse der mütterlichen und väterlichen Einstellung bzw. deren sprachliche Charakteristika wiesen darauf hin, daß sich bei der Entwicklung der mutistischen Symptomatik hirnorganisch bedingte Faktoren und soziale, reaktive Faktoren summieren. Die Kinder waren in hohem Maße mütterlicher Overprotection und mangelnden Entwicklungsanreizen ausgesetzt und zum großen Teil sozial isoliert. Diese Konstellation aus frühkindlicher Hirnschädigung und mangelnden Entwicklungsanreizen wurde als Prägnanzgruppe definiert. Sie traf bei 68% unserer mutistischen Kinder zu.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1483
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
30.19816_1_28594.pdf_new.pdf1,32 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.