Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1532
Titel: Familienkonflikte als Kollusion - eine psychodynamische Perspektive für die Familientherapie
Autor(en): Buddeberg, Claus
Buddeberg, Barbara
Erscheinungsdatum: 1982
Zusammenfassung: Der Beitrag versucht, das von Willi zur Therapie von Paarkonflikten entwickelte Kollusions-Konzept auf die Erfassung und Behandlung von Familienkonflikten zu erweitern. Die familiäre Interaktion wird wesentlich durch Funktionsprinzipien und Regeln bestimmt. Familiäre Konflikte führen zur Polarisierung zwischen einzelnen Familienmitgliedern und familiären Untergruppen. Das polarisierte und oft fixierte Rollenverhalten der einzelnen Familienmitglieder dient der Abwehr eines gemeinsamen, weitgehend unbewußten Grundkonfliktes. Es werden einzelne typische familiäre Rollenmuster beschrieben. Anhand eines Fallbeispieles wird die Bedeutung des Kollusions-Konzeptes für das Vorgehen bei der Abklärung und Behandlung von Familienkonflikten verdeutlicht.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1532
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
31.19824_2_29113.pdf_new.pdf1,47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.