Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1539
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorDacheneder, Winfried
dc.date.accessioned2011-11-08
dc.date.accessioned2015-12-01T10:32:49Z-
dc.date.available2011-11-08
dc.date.available2015-12-01T10:32:49Z-
dc.date.issued1982
dc.identifier.issn0032-7034
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-29185-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/1539-
dc.description.abstractEs kann gezeigt werden, daß bei der Abschätzung der Intelligenz mit den Coloured Progressive Matrices sich zwei Wahrnehmungsstorungen leistungsmindernd auswirken können. Mit Hilfe einer Zusatzauswertung können sog. Raum-Lage-Storungen erfaßt werden. Die Diagnose von Figur-Grund-Vertauschungen ist bei den CPM möglich, aber aufgrund der geringen Anzahl praktisch kaum relevant. Beide Diagnosen von Wahrnehmungsstorungen lassen sich statistisch absichern. In der praktischen Arbeit mit Cerebralparetikern und Kindern mit Minimaler Cerebraler Dysfunktion besteht hohe Übereinstimmung und Evidenz mit Wahrnehmungsstorungen, wie sie durch andere psychodiagnostische Verfahren angezeigt werden.de
dc.language.isode
dc.rightspubl-ohne-podde
dc.rights.urihttp://psydok.sulb.uni-saarland.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.subject.classificationKinderpsychologiede
ubs.subject.ddc150
dc.titleZur Diagnose von Wahrnehmungsstörungen mit den Coloured Progressive Matricesde
dc.typeAufsatz
ubs.publikation.typarticle
ubs.publikation.sourcePraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie. - 31. 1982, 5, S. 180-185
ubs.institutKeine Einrichtung
ubs.fakultaetPsychologie: Sonstiges
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
31.19825_2_29185.pdf_new.pdf1,02 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.