Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1568
Titel: Zur Funktion der Regression in der Adoleszenz
Autor(en): Wiese, Jörg
Erscheinungsdatum: 1983
Zusammenfassung: Die Adoleszenz ist eine Individuationskrise, die zu einer Rekapitulation wesentlicher Entwicklungsschritte der frühen Kindheit führt. Der Jugendliche regrediert in seinen Objektbeziehungen auf die Phase von Loslösung und Individuation, wie sie von Mahler in ihrer Dynamik beschrieben wurde. Es lassen sich drei Verlaufstypen dieser Regression abgrenzen: a) der Jugendliche regrediert im Dienst seiner Entwicklung, b) die Regression führt zum Wiederaufleben frühkindlicher Trennungskonflikte, c) es besteht eine persistierende Regression auf der Stufe von Loslösung und Individuation mit der Folge schwerer Persönlichkeitsstörungen in der Adoleszenz.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1568
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
32.19831_1_29472.pdf_new.pdf888,04 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.