Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1573
Titel: Die Einweisung in ein "Mental Health Institute" als kritisches Lebensereignis ? Aspekte der kognitiven Repräsentanz
Autor(en): Martin, Peter
Diehl, Manfred
Erscheinungsdatum: 1983
Zusammenfassung: Diese Untersuchung beschäftigt sich mit der Messung kognitiver Repräsentanz verschiedener Aspekte des kritischen Lebensereignisses Einweisung in ein Mental Health Institut der USA. 40 Personen, die in die Kinder- oder Jugendklinik eines Mental Health Institutes in Iowa/USA eingewiesen wurden, sollten acht Fragen zu den folgenden Dimensionen der kognitiven Repräsentanz beantworten (1) positiver vs negativer Effekt der Einweisung, (2) hohe vs niedrige Erwartungen in Bezug zum Ereignis, (3) Eigen vs Fremdentscheidung, (4) Unveränderbarkeit vs Veränderbarkeit der Situation, (5) hohe vs niedrige Antizipation des Ereignisses, (6) hohe vs niedrige Bedeutung der Einweisung, (8) zustimmende vs ablehnende Umwelt. Die Antworten der Versuchspersonen wurden von drei unabhängigen Beurteilern auf acht siebenstufigen Skalen beurteilt. Die Interkorrelationen der Beurteilungen ergaben, daß fünf der acht Skalen als zuverlässig angesehen werden konnten. Eine Varianzanalyse ergab signifikante Effekte der Variablen Geschlecht, Einweisungstag, Dauer des Problems und Einheit der Klinik, womit die subjektive Bedeutung dieser Variablen in Bezug zur individuellen Wahrnehmung und Erfahrung unterstrichen wurde Höhere Interaktionen konnten nicht berechnet werden.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1573
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
32.19831_6_29529.pdf_new.pdf1,2 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.