Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1593
Titel: Spiel als Person-Situations-Interaktion - Versuch einer Typologie der Mensch-Umwelt-Bezogenheit
Autor(en): Hobrücker, Bernhard
Erscheinungsdatum: 1983
Zusammenfassung: Eine Typologie der Interaktion von Person und Situation wird entwickelt und in ihrer Übertragbarkeit auf Spielhandlungen untersucht. Der zum Teil auf die Typologie der dyadischen Interaktion von Jones und Gerard (1967) zuruckzuführende Ansatz unterscheidet acht Kontingenzformen zwischen Person und Situation, in Abhängigkeit vom Ausmaß der manipulativen, planenden und prüfenden Kontrolle über Situationen. Die exemplarische Anwendung auf eine fiktive Spielhandlung sowie zwei Typen psychopathologischer Störungen, jeweils unter dem Aspekt der Person-Situations-Interaktion, hat sinnvolle Differenzierungsmöglichkeiten zum Ergebnis. Der Vorteil dieses Ansatzes ist in der Möglichkeit zu sehen, Spiel- und reale Lebenssituationen unter einheitlicher theoretischer Sichtweise auf ihre Störungsformen hin zu analysieren und zu behandeln, wobei als generelle Zielsetzung für Therapien das "Erlernen von Kontrolle in Situationen" anzusehen ist.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1593
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
32.19834_2_29725.pdf_new.pdf1,37 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.