Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1601
Titel: Abteilungen für Kinder- und Jugendpsychiatrie in einem Klinikum: Aufgaben -Bedürfnisse -Probleme
Autor(en): Lempp, Reinhart
Erscheinungsdatum: 1983
Zusammenfassung: Die Einbindung der Psychiatrie in die Naturwissenschaften hat auch für die Kinder- und Jugendpsychiatrie im Bereich stationärer Krankenversorgung eine Struktur gebracht, die ganz von den vermeintlichen Bedürfnissen vorwiegend somatisch-medizinischer Fachgebiete bestimmt sind. Die ganz andere Art der Patienten einer kinder- und jugendpsychiatrischen Abteilung und ihre ganz anderen Bedürfnisse können zu Problemen mit den Klinikverwaltungen, aber auch mit den übrigen Kliniken führen. Diese Andersartigkeit ist durch den psychischen Charakter der Krankheit, aber auch durch die speziellen sozialen Bedürfnisse dieser Altersphase und durch die notwendige Einbeziehung der Familie und die dadurch bestimmten Therapieformen bedingt. Eine kinder- und jugendpsychiatrische Abteilung läuft Gefahr, zu einem Fremdkörper in einem Klinikum zu werden, wenn sie nicht auf das Verständnis der Verwaltung und der übrigen Kliniken rechnen kann. Die Therapie erfordert nach Ansicht des Autors die weitgehende Einbeziehung der Mitarbeiter im Pflege- und Erziehungsdienst in dieselbe, was besondere Anforderungen an Weiterbildung, Information und Entscheidungsprozesse stellt. Die Verantwortlichkeit des leitenden Arztes muß davon nicht grundsätzlich tangiert werden, sie muß aber in höherem Maße auf das gegenseitige Vertrauen gründen können.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1601
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
32.19835_1_29809.pdf_new.pdf1,16 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.