Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1675
Titel: Zur Diagnose, Ätiologie und Therapie des Hyperkinese-Syndroms
Autor(en): Brocke, Burkhard
Erscheinungsdatum: 1984
Zusammenfassung: Das Hyperkinese-Svndrom (HKS), das vielfach zu den besonders verbreiteten und schwerwiegenden Verhaltensstörungen im Kindesalter gezählt wird, hat im deutschen Sprachraum bisher nur wenig psychologische Aufmerksamkeit gefunden. In den USA ist dagegen die HKS-Forschungem wohletabliertes und gut ausgestattetes interdisziplinäres Forschungsgebiet unter Einschluß der Psychologie. Vor diesem Hintergrund wird über einige neuere Ergebnisse und Perspektiven der HKS-Forschung im Bereich der Diagnose, Ätiologie und Therapie des HKS berichtet. Im Bereich der HKS-Diagnostik wird dabei insbesondere auch der Stand im deutschen Sprachraum kommentiert. Bei der Darstellung der Ätiologie des HKS, die bisher eine wenig systematische Entwicklung erkennen läßt, wird gezeigt, wie vor allem im Bereich psychologischer und psychogener Ätiologie-Aspekte ein theoriegeleitetes Vorgehen Verbesserungen ermöglichen konnte. Abschließend wird ein Überblick uber die wichtigen Interventionsansätze gegeben, die gegenwärtig fur die Therapie und Beratung beim HKS zur Verfügung stehen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1675
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
33.19846_3_30558.pdf_new.pdf2,01 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.