Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1707
Titel: Über die psychoanalytische Behandlung eines 10-jährigen Jungen mit Gilles de la Tourette-Syndrom
Autor(en): Schattner-Meinke, Ursula
Erscheinungsdatum: 1985
Zusammenfassung: Nach einer kurzen Übersicht über Erkenntnisse zu Ätiologie und Verlauf des Gilles de la Tourette-Syndroms wird in der vorliegenden Arbeit ausführlich die psychoanalytische Behandlung eines 10-jährigen Jungen mit Gilles de la Tourette-Syndrom beschrieben. Anhand dieses Fallbeispieles wird gezeigt, wie sich im Laufe der Behandlung ein Wandel der psychopathologischen Auffälligkeiten durch die Bewältigung der intrapsychischen Konflikte und der allmählichen Nachreifung des Patienten vollziehen kann. Die Behandlung umfaßt 100 Einzelstunden und 35 Stunden begleitende Psychotherapie mit den Eltern. Die Katamnese nach vier Jahren zeigt einen stabilen Therapieerfolg.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1707
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
34.19852_6_30877.pdf_new.pdf1,32 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.