Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1722
Titel: Gruppenprozesse in der Teamsupervision - konstruktive und destruktive Effekte
Autor(en): Barthe, Hans-Jürgen
Erscheinungsdatum: 1985
Zusammenfassung: Es werden theoretische und praktische Aspekte der Teamsupervision und Metakommunikation diskutiert. Es erweist sich zunehmend als sinnvoll und notwendig, durch Teamsupervision die in Gruppen - speziell in Arbeitsgruppen - auftretenden Konflikte nicht nur auf der Inhaltsebene, sondern auch auf der Beziehungsebene anzusprechen, um Konflikte grundlegend zu klären und ein authentisches Verhalten der Beteiligten zu ermöglichen. Die unterschiedliche metakommunikative Kompetenz der Team-Mitglieder kann zu destruktiv wirkenden Machtverhältnissen in der Supervisionsgruppe führen. Es besteht auch die Gefahr, daß inhaltliche Konflikte ausschließlich als Beziehungsprobleme umgedeutet werden. Es wird erarbeitet, daß eine konstruktiv wirksame Teamsupervision einen gruppentheoretisch kompetenten, persönlich souveränen, sehr sensiblen und auch selbstkritischen Supervisor erfordert. Supervision bedeutet nicht Reproduktion, sondern ständige Reflexion konflikthafter Inteiaktion in der Metakommunikation.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1722
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
34.19854_4_31022.pdf_new.pdf1,32 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.