Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/173
Titel: Weltanschauungen und Heilungskonzepte. Einflüsse auf die psychodramatische Praxis.
Autor(en): Hübner, Nicholas
Katein, Erwin
Erscheinungsdatum: 1998
Serie/Report Nr.: Forschungsberichte aus der Abteilung Psychologie im Institut für Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Berlin;98-3
Zusammenfassung: In dieser qualitativen Interviewstudie werden Heilungsvorstellungen und damit Weltanschauungen von Psychodramatherapeuten zum therapeutischen Handeln in Beziehung gesetzt. Als Ergebnis der Auswertung nach der Grounded Theory von Glaser & Strauss findet sich die Kernkategorie "Sinnbezogenes Begleiten". Sie beschreibt ein allen 14 Interviewpartnern gemeinsames Muster der Beziehung von Weltanschauung und therapeutischer Interaktion. Anhand von 3 Einzelfalldarstellungen werden die sehr unterschiedlichen und vielfältigen Zusammenhänge und Konzepte von Gesundheit, Krankheit und Heilung herausgearbeitet. Sichtbar wird der starke Einfluß von subjektiven Theorien und individuellen Weltanschauungen auf den therapeutischen Prozeß sowie das damit variierende Therapieverständnis. Mit dieser Pilotstudie werden für die Psychotherapieforschung im Psychodrama eine Vielzahl von neuen Fragen aufgeworfen und Anregungen gegeben, die von einer an der Praxis orientierten Effizienzforschung beantwortet oder einbezogen werden müssen. Gleichzeitig zeigt diese Studie die Unvollständigkeit in der Psychodrama-therapietheorie und den Umgang der Praktiker mit diesem Phänomen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/173
Enthalten in den Sammlungen:Forschungsberichte aus der Abteilung Psychologie im Institut für Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Berlin
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ber199803.pdf120,96 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.