Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1780
Titel: Die Bedeutung des Vaters für die Entwicklung delinquenten Verhaltens
Autor(en): Klosinski, G.
Erscheinungsdatum: 1986
Zusammenfassung: Ausgehend vom historischen Hintergrund des 40. Jahrestages der Kapitulation Hitlerdeutschlands wird die Bedeutung des Vaters für die Entwicklung delinquenten Verhaltens zunächst an der Eltern-Sohn-Beziehungsstörung Adolf Hitlers aufgezeigt, wobei psychodynamische Interpretationen der Literatur referiert werden. Auf entwicklungspsychologisch unterschiedliche Vaterfunktionen und ihre Störungen für die Entwicklung von Delinquenz wird eingegangen. Im Zusammenhang mit den Rollenaspekten des Vaters werden u. a. Zusammenhänge zwischen väterlichem Erziehungsstil, Sozialstatus und Moralcodex der Eltern sowie Vaterverlust einerseits und jugendlicher Delinquenz andererseits diskutiert, Schließlich werden die Ergebnisse einer eigenen Untersuchung zur Bedeutung des Vaters bei jugendlichen Brandstiftern und bei jugendlichen Sexualdelinquenten im Vergleich gegenübergestellt. Die Bedeutung von Studien, die über mögliche korrelative Verknüpfungen hinaus auf relevante funktionale Zusammenhänge hinweisen, wird unterstrichen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1780
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
35.19864_2_31607.pdf_new.pdf1,38 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.