Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1793
Titel: Zur Verarbeitung schlechter Noten bei Schülern
Autor(en): Krampen, Günter
Erscheinungsdatum: 1986
Zusammenfassung: Nach einem Überblick zu empirischen Befunden, die Zusammenhänge zwischen Noten sowie Prüfungen und Streß- sowie Angstreaktionen von Schülern betreffen, wird ein psychosoziales Modell für die Analyse von Streßreaktionen und Streßverarbeitungsreaktionen dargestellt und auf die Frage, wie Schüler mit Leistungsrückmeldungen umgehen, angewendet. Im Anschluß wird eine vier empirische Studien umfassende Untersuchungsreihe zu Fragen der Streßverarbeitung bei Schülern skizziert, woran sich die Darstellung ausgewählter Befunde anschließt. Dabei zeigt sich, daß das Streßverarbeitungsverhalten von Schülern ambivalent ist und recht gut mit dem von Erwachsenen konvergiert. Ausschließlich palliative Strategien bestimmen über die Effekte schlechter Noten und damit über die Frage, ob diese vom Schüler im Sinne einer Herausforderung bewältigt oder im Sinne klassischer (negativer) Folgen von Streß verarbeitet werden.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1793
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
35.19866_1_31730.pdf_new.pdf1,36 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.