Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1796
Titel: Beratungsarbeit mit Familien aus der NS-Zeit
Autor(en): Bourgeon, Michael
Erscheinungsdatum: 1986
Zusammenfassung: Auf der Grundlage der vorliegenden Literatur und den beruflichen Erfahrungen mit Familien von Verfolgten aus der NS-Zeit im Rahmen der Erziehungsberatungsstelle der Jüdischen Gemeinde Frankfurt werden u. a. die Auswirkungen der Verfolgungszeit auf die nachfolgenden Generationen, Probleme der Identitätsfindung sowie Möglichkeiten und Grenzen einer psychoanalytisch orientierten pädagogisch-therapeutischen Hilfe für diese Menschen diskutiert. Der vorliegende Beitrag will weniger die bereits vorliegende psychiatrische und psychoanalytische Literatur auswerten, als vielmehr anhand der dargestellten Fallbeispiele einen weiteren Gedankenaustausch, insbesondere im Hinblick auf die von Kollegen in der Erziehungs und Familienberatung gewonnenen Erfahrungen, Fragestellungen und Formen pädagogisch therapeutischer Hilfen in der Arbeit mit Familien von Verfolgten anregen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1796
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
35.19866_4_31769.pdf_new.pdf1,47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.