Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1809
Titel: Familientherapeuten erleben ihre Herkunftsfamilie - Ein Erfahrungsbericht
Autor(en): Rücker-Embden-Jonasch, I.
Armbruster, F.
Bafekr, S.
Dahms, W.
Genser-Dittmann, U.
Happel, F.
Hausner-Wienhold, C.
Lehmkuhl, G.
Migl, G.
Nebelin, I.
Erscheinungsdatum: 1986
Zusammenfassung: In dem vorliegenden Werkstattbericht wird über die ersten Erfahrungen einer Gruppe von Therapeuten in Gesprächen mit ihren Herkunftsfamilien berichtet. Die Gespräche (nicht obligatorischer Teil der familientherapeutischen Weiterbildung) fanden alle im Beisein aller Gruppenmitglieder (Beobachtung durch die Einweg Scheibe) und der Therapeutin/Gruppenleiterin statt. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt daher auf der Differenzierung Erfahrung im Gespräch mit der Familie versus Erfahrung als Beobachter und Gruppenmitglied. Dabei wurde der Selbsterfahrung innerhalb der Familie der Vorrang gegenüber der Gruppenarbeit eingeräumt. Ziel dieser aus eigener Initiative entstandenen Gruppe war, durch die Arbeit mit der eigenen Herkunftsfamilie die familientherapeutischen Konzepte und Fertigkeiten zu erweitern und zu vertiefen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1809
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
35.19868_5_31890.pdf_new.pdf1,47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.