Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1915
Titel: Die Auswirkungen systemischen Denkens auf das Menschenbild des Therapeuten und seine therapeutische Arbeit
Autor(en): Rotthaus, Wilhelm
Erscheinungsdatum: 1989
Zusammenfassung: Einige Grundannahmen der sog. Systemtheorie der zweiten Generation, die sich mit Namen wie von Foerster, Maturana, Bateson, von Glasersfeld, Prigogine u.a. verbindet, werden dargestellt und das Menschenbild der Systemtheorie in wenigen Punkten skizziert. Dem folgen Überlegungen dazu, welche Auswirkungen ein solches Denken und eine solche Sicht des Menschen auf das Selbstbild des Psychotherapeuten, seine Möglichkeiten und Grenzen und damit auf sein therapeutisches Handeln haben.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1915
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
38.19891_3_33184.pdf_new.pdf1,44 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.