Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1916
Titel: Wandlungssymbolik in Andersens Märchen "Die kleine Meerjungfrau"
Autor(en): Engel, Brigitte
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: Im Mittelpunkt der vorliegenden tiefenpsychologischen Interpretation des Kunstmärchens "Die kleine Meerjungfrau" von Hans Christian Andersen steht die Individuationsthematik. Diese wird im Märchen vor allem in der Symbolik von Opfer, Wandlung und Wiedergeburt gestaltet. Die Bedeutung der Liebe als Antriebskraft für die Selbstverwirklichung wird im Zusammenhang mit der Animusproblematik herausgestellt. Der Entwicklungsweg der kleinen Meerjungfrau verläuft über die Stufen Wasser, Erde, Luft, bis hin zum Gottesreich, wobei letzteres das höchste Ziel der Individuation, das Selbst, symbolisiert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1916
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
37.198810_3_33137.pdf_new.pdf1,13 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.