Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1986
Titel: Die Bedeutung der Schulleistungen bei Jugendlichen mit anorektischen Störungen
Autor(en): Schepker, Renate
Erscheinungsdatum: 1993
Zusammenfassung: Der Frage pathologischer Wurzeln des Leistungsverhaltens von Anorexiekranken wird empirisch und theoretisch nachgegangen. 59 stationäre Anorexie Patientinnen und -patienten wurden hinsichtlich des prämorbiden Schulleistungsverhaltens und dessen Entwicklung während der Therapie retrospektiv untersucht, 44 konnten zusätzlich nachbefragt werden. 10 Schülerinnen verschlechterten sich in den Leistungen, 10 verbesserten sich. Die leistungsmäßig verschlechterten Schulerinnen zeigten eine stärkere Ausprägung der klinischen Symptomatik und längere Therapiedauer, aber einen guten Therapieerfolg hinsichtlich Aggressivität, Wiedereintreten der Menstruation und Veränderung der Familiendynamik. Die Ergebnisse werden unter neurosenpsychologischen Gesichtspunkten bewertet.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1986
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
42.19931_2_36085.pdf_new.pdf1,4 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.