Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1993
Titel: Mütterliche Erziehungseinstellungen, Familienklima und Neurodermitis bei Kindern -eine Pilotstudie
Autor(en): Langfeldt, Hans-Peter
Luys, Kerstin
Erscheinungsdatum: 1993
Zusammenfassung: Ziel dieser Pilotstudie ist es, Unterschiede zwischen Müttern mit an Neurodermitis erkrankten Kindern und Müttern mit gesunden Kindern hinsichtlich der mütterlichen Erziehungseinstellungen und des Familienklimas zu untersuchen. 25 Mütter mit chronisch kranken und 25 Mütter mit neu an Neurodermitis erkrankten Kindern (Durchschnittsalter 2.8 bzw. 2.4 Jahre), sowie 31 mit gesunden Kindern (Durchschnittsalter 1.9 Jahre) bearbeiteten einen "Fragebogen zur Diagnostik elterlicher Erziehungseinstellungen", sowie Skalen des "Familienklima- Testsystems". Einfaktorielle Varianzanalysen und kovarianzanalytische Kontrollverfahren ergaben, daß Unterschiede nur in bezug auf die "feindselig-ablehnende Erziehungseinstellung" bestehen. Mütter chronisch kranker Kinder sind feindseliger gestimmt als Mütter neu erkrankter und gesunder Kinder. Aufgrund des zeitlichen Zusammenhangs kann die "feindselig-ablehnende Erziehungseinstellung" entgegen geläufigen Hypothesen nicht als Bedingung des Krankheitsausbruchs, sondern allenfalls als dessen Folge interpretiert werden. Die Namensgebung der Skala "feindselig-ablehnende Erziehungseinstellung" sollte korrigiert werden, da es sich inhaltlich weniger um aggressive Ablehnung als um Distanziertheit der Mütter durch Belastung und Erschöpfung handelt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/1993
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
42.19932_1_36155.pdf_new.pdf1,26 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.