Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2007
Titel: Stationäre Behandlung eines elektiv mutistischen Kindes - eine Fallstudie
Autor(en): Wernitznig, Hannelore
Erscheinungsdatum: 1993
Zusammenfassung: Dokumentiert wird der Fall eines l0-jährigen, elektiv mutistischen Buben, der seit mehr als vier Jahren mit allen Personen außerhalb des engsten Familienkreises beharrlich schwieg und allen ambulanten Interventionen widerstanden hatte. Im Rahmen einer stationären Aufnahme konnte sein Sprech- und Kontaktverhalten innerhalb kurzer Zeit (zwei Monate) weitgehend normalisiert werden und es gelang, ihn in seiner früheren Schulklasse zum Sprechen zu bringen. Aufgezeigt wird die Vielschichtigkeit möglicher Ursachen, die die Entstehung einer mutistischen Störung begünstigten, die Reaktionen der Umwelt, die die Symptomatik verstärkten und mögliche Bedeutungen des Symptoms im Familiensystem. Das Behandlungskonzept (eine Kombination von systemischen und verhaltenstherapeutischen Maßnahmen) wird dargelegt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2007
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
42.19935_3_36445.pdf_new.pdf1,52 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.