Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2027
Titel: Rollen und Aufgaben psychosozialer Mitarbeiter in der Kinderklinik:(I) Begründung und Problematik der psycho-somatischen Kooperation
Autor(en): Ullrich, Gerald
Erscheinungsdatum: 1993
Zusammenfassung: Die hauptsächlichen Probleme, die sich bei psychosozialer Versorgung in Kinderkliniken heutzutage stellen, ergeben sich im Rahmen chronischer Krankheit. In Deutschland hat dieser neue Problemfokus zur Integration psychosozialer Mitarbeiter geführt und zur Entwicklung interdisziplinärer Ansätze zur Lösung dieser Probleme. Der erste Teil dieser in drei Folgen erscheinenden Arbeit diskutiert Probleme dieses Arbeitseinsatzes. Zur Absicherung der beruflichen Identität tendieren psychosoziale Mitarbeiter dazu, die Zuständigkeit für psychosoziale Fragen für sich zu reklamieren, was auf Seiten des medizinischen Personals als eine Mißachtung ihrer eigenen psychosozialen Kompetenzen wahrgenommen werden kann Dies kann im Gegenzug zur Distanzierung und Isolation psychosozialer Mitarbeiter führen und deren Position empfindlich schwachen Die Gefahr solcher negativen Wechselbeziehungen hegt in einer professionellen Zersplitterung des Arbeitsbereiches, anstelle einer wirklich kooperativen Versorgung.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2027
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
42.19937_5_36585.pdf_new.pdf1,27 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.