Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2039
Titel: Rolle und Aufgaben psychosozialer Mitarbeiter in der Kinderklinik: (III) Resümee
Autor(en): Ullrich, Gerald
Erscheinungsdatum: 1993
Zusammenfassung: Um eine mögliche Fragmentierung des Arbeitsbereichs zu vermeiden, wie es im Teil I angedeutet wurde, brauchen psychosoziale Mitarbeiter Möglichkeiten zur flexiblen Aushandlung ihrer beruflichen Position. Dazu wurden im Teil II verschiedene klinische Aufgaben und Optionen beschrieben, während der Teil III auf die Bedeutung wissenschaftlicher Arbeit als eines weiteren, wichtigen Feldes aufmerksam macht. Neben der Anerkennung durch klinisehe Forschung vermag die Durchführung von gemeinsamen Studien auch kollegiale Beziehungen zu vertiefen helfen und so für die Kooperation auch praktisch nutzlich zu werden. Die häufig feststellbare Selbstisolation psychosozialer Mitarbeiter wird abschließend kritisiert und zwar vor allem im Hinblick auf deren mangelnde Kooperation mit anderen psychosozialen Mitarbeitern, insbesondere Erziehern und Lehrern. Es wird daher abschließend gegen eine kurzsichtig berufsständische Selbstisolation und für eine integrative und die Kompetenzen aller involvierten Mitarbeiter berücksichtigende Strategie in der Organisation psychosozialer Versorgung plädiert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2039
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
42.19939_2_36803.pdf_new.pdf1,14 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.