Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2092
Titel: Zum Bedarf an Psychotherapie im Schulalter
Autor(en): Walter, Reinhard
Remschmidt, Helmut
Erscheinungsdatum: 1994
Zusammenfassung: In dem Artikel werden die Ergebnisse einer Untersuchung an N = 1 969 Schulkindern im Alter von 6-17 Jahren referiert. Ziel war die Bestimmung der Prävalenz psychischer Auffälligkeiten und die Untersuchung der Wirksamkeit selektiver Faktoren bei der Inanspruchnahme kinderpsychiatrischer Einrichtungen. Zur Anwendung kam eine deutschsprachige Version der Child Behavior Checklist (Achenbach u Edelbrock 1983). Die Falldefinition basierte auf den von den Eltern angegebenen Symptomen und Verhaltensauffälligkeiten, die nach Maßgabe eines Expertenratings als beratungs- bzw behandlungsbedürftig anzusehen waren. Aufgrund eines statistischen Vergleichs mit einer Patientenstichprobe wurde das Kriterium bei mindestens zwei dieser kritischen Items angesetzt 12,7% der Schulkinder erfüllten diese Bedingung. Von ihnen hatte die Mehrzahl (87,6%) keine Fachdienste beansprucht. Die Rate psychotherapiebedürftiger Kinder und Jugendlicher wurde niedriger eingeschätzt (unter 10%). Die Vorstellungsbereitschaft psychisch auffälliger Kinder wird vom Alter und der sozialen Schicht beeinflußt, nicht hingegen vom Geschlecht und dem Ausländerstatus.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2092
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
43.19946_5_37403.pdf_new.pdf1,39 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.