Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2095
Titel: Editorial
Erscheinungsdatum: 1994
Zusammenfassung: Gewalttaten, wie zuletzt in Magdeburg, wo rechtsextreme Jugendliche Ausländer verfolgt und körperlich angegriffen haben, gemahnen uns einmal mehr, das Problem des Fremdenhasses und der Ausländerfeindlichkeit nicht als vorübergehendes Phänomen abzutun. Rechtsextreme Gruppierungen haben einen heißen Sommer und Herbst angekündigt. Neue Untaten sind zu befürchten. Die Tatsache, daß 70% derjenigen, die Fremde, Ausländer, Behinderte und einfach nur Andersdenkende zu Feinden erklären und bekriegen, Jugendliche sind, stellt mit besonderer Dringlichkeit gerade Angehörige von Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, vor die Aufgabe zu verstehen, welche psychischen und sozialen Bedingungen junge Menschen zu militantem Verhalten führen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2095
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
43.19947_1_37438.pdf_new.pdf626,51 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.