Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2162
Titel: Ablösung in der Mutter-Sohn-Beziehung: Ein Adoleszenzproblem in Rainer Maria Rilkes Erzählung "Leise Begleitung"
Autor(en): Wittstruck, Wilfried
Erscheinungsdatum: 1995
Zusammenfassung: Die Erzählung "Leise Begleitung" aus Rainer Maria Rilkes Frühwerk kann besonders für die Adoleszenzforschung von Interesse sein. Sie stellt einen literarischen Beitrag über den Ablösungskonflikt von Eltern und ihren heranwachsenden Kindern dar, speziell über die Ablösungskrise in der Mutter-Sohn-Beziehung. Die Erzählung bezieht ihren Reiz aus der Spannung zwischen dem Wunsch des Sohnes nach dem Beginn eines neuen Lebensabschnitts und der Erfahrung der Machtlosigkeit gegenüber der Bindung an seine Familie. Dabei ist die Adoleszenzkrise der männlichen Hauptperson indirekt thematisiert in der Darstellung der Ablösungskrise der Mutter. In der als "Traum" der Mutter gestalteten Beschreibung eines Aufbruchs zu einem Sonntagsausflug entsteht ein Bild von der Adoleszenz des Sohnes mit den Bestandteilen Identitätssuche, Ablösung und Verbundenheit. Die Bemühungen des Sohnes um Autonomie scheitern letztlich deshalb, weil Mutter und Sohn in ihrer konflikthaften und von Ängsten geprägten Beziehung gefangen sind.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2162
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
44.19956_5_38424.pdf_new.pdf2,28 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.