Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2230
Titel: Die Beiträge der kinder- und jugendpsychiatrischen und entwicklungspsychologischen Forschung zur "Objektivierung" des Kindeswohlbegriffes
Autor(en): Remschmidt, Helmut
Mattejat, Fritz
Erscheinungsdatum: 1996
Zusammenfassung: Der Begriff des "Kindeswohls" ist ein relativ ungenau definierter Rechtsbegriff, der jeweils im Einzelfall neu interpretiert werden muß. Der vorliegende Artikel stellt die historischen Zusammenhänge dar sowie Versuche, zu einer konkreteren Begriffsbestimmung zu gelangen, die als Orientierungshilfe für die Begutachtung und Rechtssprechung dienen kann. Im Anschluß daran wird diskutiert, in welcher Hinsicht wissenschaftliche Erkenntnisse die Objektivierung des Kindeswohlbegriffes fördern können. Dabei wird insbesondere auf Beiträge aus der Entwicklungspsychopathologie, der Bindungsforschung, der Interaktions- und Familienforschung und der Untersuchung von Risikofaktoren und protektiven Faktoren eingegangen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2230
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
45.19968_2_39206.pdf_new.pdf1,54 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.