Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2243
Titel: Elternschaft und Kooperation in der Sorgerechts-Begutachtung
Autor(en): Rohmann, Josef A.
Erscheinungsdatum: 1996
Zusammenfassung: Rechtspsychologisches Bearbeiten von Sorge- und Umgangsrechtsfragen muß an die Erkenntnisse und Konstruktentwicklungen der einzelnen psychologischen Disziplinen anknüpfen. Dies wird für die Schlüsselbegriffe Elternschaft und Kooperation diskursiv gezeigt. Eine beeindruckend wachsende Zahl neuerer Arbeiten zur Elternschaft, die meisten entwicklungspsychologisch ausgerichtet, wird gesichtet. Konstruktstatus und inhaltliche Aussagekraft werden skizziert und den Belangen rechtspsychologischer Arbeit gegenübergestellt, dabei Nutzen und Desiderate ausgemacht. Betont werden der bio-psycho-soziale Charakter von Elternschaft und das Zueinander dieser Elemente in interdisziplinärer Sicht. Eine Durchsicht der Literatur zum Stichwort Kooperation ist weniger ergiebig. Kooperation wird meist im Rahmen von Konfliktmanagement und anhand des Gefangenen-Dilemma-Spiels abgehandelt. Die Quintessenz dieser Ansätze und ihre Implikationen für Trennungs- oder Scheidungskonflikte und -folgeregelungen werden in wesentlichen Zügen herausgearbeitet. Ergänzend werden psychobiologische Erkenntnisse erörtert sowie die Möglichkeit, diese bedingt als Analogien zu nutzen. Abschließend wird ein Leitfaden bzw. Befragungsschema zu Elternschaft und Kooperation in der familienpsychologischen Begutachtung vorgestellt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2243
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
45.19969_2_39338.pdf_new.pdf1,58 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.