Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2265
Titel: Über Aggression und Gewalt bei Kindern in unterschiedlichen Kontexten
Sonstige Titel: On the Aggression and Violence of Children in Different Contexts
Autor(en): Ratzke, Katharina
Sanders, Martin
Diepold, Barbara
Krannich, Sabine
Cierpka, Manfred
Erscheinungsdatum: 1997
Zusammenfassung: Ausgehend von der Annahme, daß aggressives und gewaltbereites Verhalten von Kindern den Endpunkt eskalierender Konflikte markiert, die anders scheinbar nicht ausgedrückt bzw. gelöst werden können, analysieren wir im folgenden die Entstehungsbedingungen solcher Verhaltensmuster. Hierbei konzentrieren wir uns auf die Bereiche Individuum, Familie, Schule und Gesellschaft, für die wir aufzeigen, wie die Entwicklung aggressiven Verhaltens von Kindern durch mehr oder weniger problematische Konstellationen in diesen Kontexten geprägt wird. Unsichere bzw. desorganisierte frühe Bindungserfahrungen und/oder dysfunktionale familiäre Beziehungsmuster sowie elterliches Erziehungsverhalten, das die aggressiven Verhaltensweisen der Kinder stützt bzw. aufrechterhält, können dazu führen, daß Kinder über weniger Ressourcen und soziale Kompetenzen als Gleichaltrige in Kindertageseinrichtungen und Schulen verfügen, so daß Konflikte und mangelnde soziale Integration in diesen Institutionen die Folge sein können.
Starting with the hypothesis that children's aggressive and potentially violent behavior is the climax of escalating conflicts that cannot be expressed or showed in any other way, we analyse, in the following article, the conditions from which these behavior patterns arise. We have focused on the following areas; the individual, the family, the school and society, and we have tried to show how the development of children's aggressive behavior is determined by the problem constellations in these different contexts. Insecure and disorganised early bonding experiences and/or dysfunctional family relationship patterns combined with parental upbringing methods that support or condone aggressive behavior, can lead to children having fewer resources or social skills available than their peers in kindergarten and school. This may result in conflict and lack of social integration in these institutions.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2265
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
46.19973_3_39672.pdf_new.pdf1,73 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.