Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2455
Titel: Gewalt in der Schule - importiert oder selbstproduziert?
Sonstige Titel: Violence in schools – imported or self-produced?
Autor(en): Meier, Ulrich
Tillmann, Klaus-Jürgen
Erscheinungsdatum: 2000
Zusammenfassung: Die präsentierten empirischen Ergebnisse aus dem Bielefelder Forschungsprojekt "Ge- walt in der Schule" geben Auskunft über Art und Häufigkeit gewaltförmigen Verhal- tens von Schüler(innen), einer möglichen Zunahme des Gewaltniveaus an bundesdeut- schen Schulen seit den 70er Jahren und relevanter Risikofaktoren im schulischen und außerschulischen Kontext für das Auftreten von Gewalt bei Schüler(innen). Die in den einzelnen Sozialisationsfeldern ermittelten Bedingungskonstellationen dienen sodann dazu, festzustellen, inwieweit Gewalt in die Schule importiert wird oder dort selbst- produziert wird. Auf Grundlage all dieser Befunde werden empirisch fundierte Emp- fehlungen für die Prävention von Gewalt an Schulen vorgestellt.
The empirical results of the Bielefeld Research Project "Violence in Schools" provide informa- tion about the kind and frequency of violent behaviors of pupils, about a possible increase in the level of violence in German schools since the 1970s and about relevant risk factors inside and outside of the school which influence the number of violent acts committed by pupils. The identification of specific conditions in different areas of socialization makes it possible to de- termine to what degree violence is imported into the school from outside or is produced from within. On the basis of these findings, recommendations are made for the prevention of vio- lence in schools.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2455
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
49.20001_4_42033.pdf_new.pdf745,73 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.