Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2504
Titel: Einsatz von Video in der Eltern-Säuglings-Beratung und -Psychotherapie
Sonstige Titel: Use of videofeedback in parent-infant counselling and parent-infant psychotherapy
Autor(en): Papousek, Mechthild
Erscheinungsdatum: 2000
Zusammenfassung: Videogestützte Verhaltensbeobachtung und Verhaltensmikroanalyse haben entscheidend zum internationalen Aufschwung der Säuglingsforschung in den frühen siebziger Jahren beigetragen, indem sie einen direkten wissenschaftlichen Zugang zur breiten Domäne der intuitiven Verhaltensformen und damit zur frühkindlichen Erfahrungsintegration, Selbstregulation und vorsprachlichen Kommunikation erschlossen haben. In bezug auf die Entwicklungspsychopathologie der frühen Kindheit und der Eltern-Kind-Beziehungen bietet die Videotechnik ein ebensolches, wenn auch noch weitgehend ungenutztes exploratives Potential. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über bereits bewährte Einsatzmöglichkeiten der Videotechnik in klinischer Diagnostik und Eltern-Säuglings-Beratung und -Psychotherapie. Er stützt sich auf eine noch kleine Zahl einschlägiger Publikationen und auf Erfahrungen der Papoušeks aus drei Jahrzehnten gemeinsamer wissenschaftlicher Arbeit und fast zehnjährige klinische Erfahrungen aus der Münchner Sprechstunde für Schreibabys.
Video-based observation and behavioral microanalyses have critically contributed to the international boom of infancy research in the early seventies. Video techniques have opened up a direct scientific access to the broad domains of intuitive behavior and thus to early integrative processes, self regulation, parenting, and preverbal communication. The exploratory potential of video based microanalyses may similarly promote innovative clinical approaches to preverbal processes and mechanisms of developmental psychopathology and disordered parent-infant relationships. The article reviews currently available video-based methods that are used in clinical diagnostics and parent-infant consultation and psychotherapy. The article is based on relevant international publications as well as on the Papoušeks' use of behavioral microanalyses during three decades of joint basic research and almost ten years clinical experience from the Munich Interdisciplinary Research and Intervention Program for Fussy Babys.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2504
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
49.20008_7_42554.pdf_new.pdf396,59 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.