Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2522
Titel: "Liebe Kitty, du hast mich gefragt ...": Phantasiegefährten und reale Freundschaftsbeziehungen im Jugendalter
Sonstige Titel: “Dear Kitty, you asked me …”: Imaginary companions and real friends in adolescence
Autor(en): Seiffge-Krenke, Inge
Erscheinungsdatum: 2001
Zusammenfassung: Auf der Basis von semistrukturierten Interviews und Textanalysen von Tagebuchaufzeichnungen Jugendlicher vergleicht der Beitrag die Häufigkeit und Funktion von imaginären Gefährten und realen Freundschaftsbeziehungen. Es wird deutlich, daß imaginäre Gefährten sehr komplexe Aufgaben im Hinblick auf die Neukonturierung der eigenen Identität haben, welche die Erfahrungen in Freundschaftsbeziehungen mit Gleichaltrigen ergänzen, aber nicht kompensieren. Der phantasierte oder reale Austausch mit einem eher ähnlichen Anderen ist phasenspezifisch bedeutsam. Interessanterweise haben erwachsene Tagebuchschreiber retrospektiv wenig Erinnerungen an diesen die Entwicklung fördernden "sehr speziellen Freund".
Based on semistructured interviews and the analyses of diary entries, frequency and function of imaginary companions, compared to real friendships, were investigated in an adolescent sample. Results suggest that while imaginary companions fulfil a number of different functions for the identity development, which supplement experiences with close friends, they do not compensate for the lack of close friendships. Real and fantasized comparisons with a highly similar significant other are most important. Interestingly, as an adult, writers hardly remember these positive functions for their own developmental progression.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2522
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
50.20011_1_42736.pdf_new.pdf372,68 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.