Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2530
Titel: Coping bei schizophrenen Jugendlichen
Sonstige Titel: Schizophrenia in adolescence and coping
Autor(en): Braun-Scharm, Hellmuth
Erscheinungsdatum: 2001
Zusammenfassung: Die Studie untersucht erstmals die störungsspezifischen Formen der Krankheitsbearbeitung (coping) von schizophrenen Jugendlichen am Beginn ihrer Erkrankung. Dabei zeigt sich, daß schizophrene Jugendliche deutlich weniger aktives Coping entwickeln als Jugendliche mit anderen psychischen Störungen. Am wenigsten aktives Coping wird gegenüber den produktiven Symptomen (Wahn, Halluzination, Denkstörungen) gezeigt. Die jungen ersterkrankten Jugendlichen sind auch in anderen Bereichen (Irritierbarkeit, psychosoziale Belastungen) reduziert. Die Ergebnisse haben explorativen Charakter, sind aufgrund der kleinen Fallzahlen nicht repräsentativ und sollten zu weiteren Untersuchungen Anlaß geben.
The present study examines for the first time specific forms of coping in adolescents with schizophrenia during the initial phase of their illness. It was found that schizophrenic adolescents develop considerably less active coping compared to adolescents with other disorders. Active coping is least prominent for positive symptoms (delusions, hallucinations, thougt disorders); the youngest first-manifestation adolescents are also impaired in other domains (irritability, psychosocial stability). The results have exploratory character as they are based on a small and thus not representative number of cases, but should prompt further investigations.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2530
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
50.20012_3_42815.pdf_new.pdf372,56 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.