Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/258
Titel: Wie können mathematische Fähigkeiten im Kindergarten gefördert werden? Ein Förderprogramm und seine Evaluation
Autor(en): Rademacher, Jeanne
Trautewig, Nicole
Günther, Antje
Lehmann, Wolfgang
Quaiser-Pohl, Claudia
Erscheinungsdatum: 2005
Zusammenfassung: Vorgestellt werden die Konzeption, die Erprobung und die Evaluation eines Programms zur altersgemäßen Förderung kognitiver, insbesondere mathematischer Fähigkeiten im Vorschulalter. Das Förderprogramm besteht aus 17 Fördereinheiten zu acht kognitiven Fähigkeitsbereichen (visuelle Differenzierungsfähigkeit, räumliches Vorstellen, Mengenauffassung, Zahlbegriff, einfache Rechenoperationen, Umgang mit Symbolen, Erfassen abstrakt-logischer Zusammenhänge, Ursache- Wirkungs-Beziehungen) und wurde mit Vorschulkindern aus acht Magdeburger Kindergärten in spielerischer Form durchgeführt. Die Förderung erfolgte über einen Zeitraum von acht Wochen. An der als Prä- /Posttest-Design angelegten Evaluationsstudie nahmen insgesamt 97 Vorschulkinder (54 Jungen, 43 Mädchen) im durchschnittlichen Alter von sechs Jahren und drei Monaten teil. Diese wurden einer Versuchs- bzw. einer Kontrollgruppe zugeordnet. Die Vortestung ergab zwischen Versuchs- und Kontrollgruppe keine signifikanten Unterschiede in den acht Fähigkeitsbereichen. In den Nachtests zeigten sich signifikante Unterschiede zwischen Versuchs- und Kontrollgruppe in den Bereichen räumliches Vorstellen, Mengenauffassung und einfache Rechenoperationen. Schlussfolgerungen für die Umsetzung mathematischer Bildung im Kindergarten werden diskutiert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/258
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Report_9_05.pdf1,1 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.