Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2625
Titel: Evidenzbasierte Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
Sonstige Titel: Evidenced based therapy of children and adolescents with Attention Deficit Hyperactivity Disorders (ADHD)
Autor(en): Döpfner, Manfred
Lehmkuhl, Gerd
Erscheinungsdatum: 2002
Zusammenfassung: Der Artikel gibt einen Übersicht über den Stand der empirischen Forschung zur Wirksamkeit von Pharmako- und Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Einleitend wird die Bedeutung evidenzbasierter Therapie herausgearbeitet. Danach werden die Ergebnisse der international wichtigsten Therapiestudie in diesem Bereich, der amerikanischen Multimodal Treatment Study of Children with ADHD (MTA-Study), zusammengefaßt. Diese Studie belegt sowohl die Wirksamkeit von Pharmakotherapie (hauptsächlich Stimulanzientherapie) als auch von Verhaltenstherapie. Die Kombination beider Therapieverfahren war der Pharmakotherapie plus Beratung jedoch nicht eindeutig überlegen, wobei Reanalysen doch auf bessere Effekte hinweisen. Im deutschsprachigen Raum wurde die Kölner Multimodale Therapiestudie (Cologne Multimodal Intervention Study, COMIS) durchgeführt; einige Hauptergebnisse dieser Studie werden zusammengefaßt. Abschließend werden evidenzbasierte Aussagen zur Wirksamkeit verschiedener psychologischer und pharmakologischer Interventionen auf der Grundlage von Meta-Analysen, Übersichtsarbeiten und einzelnen empirischen Studien zusammengefaßt.
The article reviews the empirical research on the efficacy of pharmacological and psychological treatment of children and adolescents with attention deficit hyperactivity disorders (ADHD). The importance of evidence based treatment is stressed. Then the results of the internationally most important treatment study in this field, the US Multimodal Treatment Study of Children with ADHD (MTA-Study) are summarized. The study shows the efficacy of both pharmacological therapy (mainly stimulant treatment) and behaviour therapy. The combination of both interventions was not clearly superior to drug treatment plus counselling (medical management). However, Reanalyses show better effects of combined treatment. In the German speaking countries the Cologne Multimodal Interventions Study (COMIS) was conducted. Some main results of this study are summarised. Evidence based conclusions regarding the efficacy of different psychological and pharmacological interventions based on meta analyses, review articles and empirical studies are summarised.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2625
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
51.20026_2_43785.pdf_new.pdf437,21 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.