Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2661
Titel: Spieltherapien - Psychotherapien mit dem Medium des Spiels: I. Allgemeine Einführung, tiefenpsychologische und personenzentrierte Zugänge
Sonstige Titel: Play therapies – Psychotherapies with the medium of play: I. General introduction and traditional approaches
Autor(en): von Gontard, Alexander
Lehmkuhl, Gerd
Erscheinungsdatum: 2003
Zusammenfassung: Spieltherapien sind Psychotherapien mit dem Medium des Spiels überwiegend für Kinder unter 12 Jahren, die sich bezüglich der theoretischen Prämissen, wie auch der praktischen Durchführung unterscheiden. Spieltherapien haben in den 1990er Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen mit einer Vielzahl an neuen Publikationen. Dabei finden sich folgende Trends: Enge, durch Therapieschulen definierte Sichtweisen wurden verlassen zugunsten der Integration von verschiedenen spieltherapeutischen Zugängen, wie auch der Verhaltenstherapie und der Familientherapie. Fokussierte Kurztherapien und spezielle, störungsbezogene Spieltherapien wurden entwickelt. Auch wurden Spieltherapien zunehmend empirisch evaluiert. Das Ziel des ersten Teils dieser Arbeit ist es, eine gewichtete Übersicht über die traditionelleren Zugänge der Spieltherapie mit dem Schwerpunkt auf der Individualtherapie nach A. Adler, der Analytischen Psychotherapie nach C. G. Jung, der Sandspieltherapie nach D. Kalff und der personenzentrierten (nicht-direktive) Spieltherapie zu vermitteln. Schlagwörter: Psychoanalytische Spieltherapie - Individual Spieltherapie (nach A. Adler) - Analytische Spieltherapie (nach C.G. Jung) - Sandspieltherapie (nach D. Kalff) - Personenzentrierte Spieltherapie
Play therapies are psychotherapies with the medium of play primarily for children under 12 years of age, which can be differentiated according to their theoretical constructs and actual practice. Play therapies have gained importance and relevance in the 1990's, reflected in a wide range of publications. Following trends can be discerned: narrow concepts defined by individual schools of psychotherapy have been left. Different forms of play therapy, as well as behavioural and family therapy have been integrated. Focussed short-term and therapies for specific disorders have been developed. The aim of the first part of this paper is to present an overview of traditional forms of playtherapy, with a focus on the Individual Therapy of A. Adler, the Analytic Psychotherapy of C. G. Jung, Sandplay Therapy of D. Kalff and child-centered (non-directive) play therapy. Keywords: Psychoanalytic play therapy - Individual (Adlerian) play therapy - Analytic (Jung- ian) play therapy - Sandplay therapy - Child-centered play therapy
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2661
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
52.20031_3_44143.pdf_new.pdf396,3 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.