Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2702
Titel: Planung und Implementierung von Evaluationsstudien in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Sonstige Titel: Planning and implementing evaluation studies in child and adolescent psychiatry
Autor(en): Barkmann, Claus
Marutt, Kathrin
Forouher, Nima
Schulte- Markwort, Michael
Erscheinungsdatum: 2003
Zusammenfassung: Es wird eine Einführung in die Planung und Implementierung von Evaluationsstudien in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gegeben. Nach einer Vorstellung des theoretischen Rahmens von Evaluationsstudien wird deren Notwendigkeit erläutert. Anschließend wird ein Vorschlag zur Konzeptualisierung des Merkmalsbereichs und Kriterien zur Wahl von Zielgrößen vorgestellt. Zur Wahl der Zielgrößen werden über die bloße Symptomatik hinausgehende Merkmale wie familiäre Funktionen und Lebensqualität vorgeschlagen. Weiter wird dafür plädiert, schon bei Anmeldung der Patienten zur Behandlung eine erste Befragung durchzuführen. Aus dem Zusammenhang zwischen Stichprobenausfall und Untersuchungsergebnis ergibt sich das Gebot, fehlende Werte in besonderer Weise zu berücksichtigen. Diese und andere Probleme führen zu dem Schluss, dass es einer differenzierten und aufwendigen Evaluationsmethodik bedarf, um inhaltsvalide Aussagen über die Leistungsfähigkeit eines kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlungsprogramms zu treffen. Abschließend wird der Untersuchungsplan der Hamburger Evaluationsstudie vorgestellt, der einige der geforderten Aspekte in die Praxis umzusetzen vermag. Schlagwörter: Qualitätssicherung - Evaluation - Kinder- und Jugendpsychiatrie - stationäre Behandlung
An introduction into planning and implementing evaluation studies in child and adolescent psychiatry is presented. After the presentation of theoretical aspects of evaluation studies, the necessity of these studies is elucidated. Further, a conceptualisation of the dimensions of a treatment programme and some criteria for the selection of outcome criteria are offered. In addition to symptomatology, other criteria such as family functioning and quality of life are proposed in this context. Furthermore, it is recommended to ascertain data already at the time of the patient's registration. The influence of drop-out rate on the study result makes it necessary to closely consider any missing data. These and other problems lead to the conclusion that a sophisticated and complex evaluation methodology is required to assess the performance of a child and adolescent treatment programme validly. Finally, the design of the Hamburg evaluation study is presented, which is suitable for the implementation of some of the mentioned aspects. Keywords: quality assurance - evaluation - child and adolescent psychiatry - inpatient treatment
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2702
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
52.20037_4_44551.pdf_new.pdf432,81 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.