Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2740
Titel: Trennung der Eltern: Wie wird sie den Kindern vermittelt und welchen Einfluss haben Art und Inhalt der Mitteilung auf das Trennungserleben der Kinder?
Sonstige Titel: Separation of parents: How is it conveyed to children? How does the content of the communication influence the separation experience of children?
Autor(en): Weber, Annhild
Karle, Michael
Klosinski, Gunther
Erscheinungsdatum: 2004
Zusammenfassung: Anhand von 45 Sorgerechtsgutachten über 89 Kinder aus den Jahren 1996-1999 und 62 schriftlich beantworteten Katamnesebögen der entsprechenden Eltern wurde untersucht, wie die Eltern den Kindern von ihrer bevorstehenden Trennung berichteten und ob Art und Inhalt dieser Mitteilung Auswirkungen auf die Trennungsbewältigung der betroffenen Kinder hatten. Hierzu wurde ein Fragebogen zur Gutachtenauswertung und zur Katamnesenerhebung erstellt. Es zeigte sich, dass nur in 48,9 % der Familien ein Gespräch über die Trennung geführt worden war. Mit 35,5 % der Kinder war nicht gesprochen worden und 12,4 % der Kinder waren von ihren Eltern bezüglich der Trennung belogen worden. Es stellte sich kein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Art der Trennungsmitteilung und der Trennungsbewältigung durch die Kinder dar. Es konnte jedoch gezeigt werden, dass ein Zusammenhang zwischen einem Gespräch über die Trennung und einer positiven Vater-Kind-Beziehung besteht. Die Diskussion der Ergebnisse beleuchtet die Vielschichtigkeit und Bedeutung dieses Themas, das in der Literatur und von vielen trennungswilligen Eltern offenbar vernachlässigt, angesichts der stetig steigenden Scheidungsziffern hoch aktuell ist und bleiben wird. Schlagwörter: Scheidungskinder - Trennungsmitteilung - Trennungserleben - Eltern-Kind-Beziehung nach der Scheidung
On the basis of 45 expert opinions of custody cases involving 89 children dating from 1996-1999 and of 62 questionnaires answered by the parents it was examined, how the parents old their children about the impending separation. We were interested if the way the parents told their children and the contents of the communication had an impact on coping with the separation. We found that only 48.9 % of the families talked about the separation. 35.5 % of the children were not informed, 12.4 % of the children were not told the truth by their parents. There was no clear connection between the way the children were informed and their coping behaviour. Yet it could be shown that talking to the children had a positive effect on the relationship between the father and the child. The discussion of the results will point out the complexity and importance of this topic which has not been sufficiently considered in the literature and by parents planning a divorce. Yet looking at the rising divorce rate one can see how highly topical it is and will remain in the future. Keywords: children of divorced parents - communication of separation - experience of separation - parent-child relationship after divorce
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2740
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
53.20043_4_44933.pdf_new.pdf295,9 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.